22285
page-template-default,page,page-id-22285,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.9,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,paspartu_enabled,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Title Image

Termine

Substanz

MIRROR

Zeitgenössische Tanzperformance im Zuge von Leslie Open 2021

Sonntag, 27. Juni 2021 I 20:00 Uhr & 21:00 Uhr

Montag, 28. Juni 2021 I 20:30 Uhr

Lesliehof, Raubergasse 10, 8010 Graz

Tickets: https://www.oeticket.com/artist/leslie-open/

mirror

Tanztheater Tangram // Veronika Fritsch

„WIR SIND AUS SOLCHEM STOFF WIE TRÄUME SIND…“

Shakespeare short cuts – aus der Mitte der Pandemie

 

Shakespeares Dramen haben eine zeitlose Anziehungskraft, der thematische Reichtum fasziniert: Historisches wird ebenso verarbeitet wie Märchenhaftes, Gesellschaftskritik begegnet Unterhaltung und Satire. Wie kaum ein anderer vermochte es Shakespeare, Komplexität und Ambivalenz menschlicher Gefühle, (un-)menschlicher Taten und psychischer Zustände auf die Bühne zu bringen. Das Zwiespältige macht seine Figuren so spannend: Herrschaft versus Unterdrückung, Ergebenheit versus Aufbegehren, Engel versus Dämon, Mensch versus Fabelwesen, Opfer versus Täter.

 

24., 25. und 26. Juni 2021 I 19:30 Uhr

Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz

Tickets: zentrum@tanztherapie.at

Valentina Moar

DANCE ON SCREEN FESTIVAL

5th EDITION

 

Freitag, 18. und Samstag, 19. Juni 2021 I 19:00 Uhr

Sonntag, 20. Juni 2021 I 16:00 Uhr

Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz

Follow the Festival on facebook @danceonscreenfestival

Tickets: https://shop.ticketteer.com/DanceOnScreenFilmFestival/e/evt_60a25f1db98de8001bf4df88

dance

TanzCompany ELLA & Mezzanin Theater

SCHNAUFEN

 

Sonja, Cathi und Barbara leben Tür an Tür in einem Hochhaus, jede für sich allein. Manchmal fühlen sie sich einsam, doch sie kommen mit ihren schrulligen Gewohnheiten und ritualisierten Abläufen durch den Tag. Auch wissen sie gar nicht mehr wie das geht, mit jemandem Kontakt aufzunehmen. Mit der Nachbarin ein Gespräch beginnen, würden sie nicht wagen.
Doch eines Tages geschehen seltsame Dinge. So verschwinden plötzlich Sachen wie Taschen oder Telefone und tauchen in den Nachbarwohnungen wieder auf. Ganz langsam und unmerklich spinnen die Gegenstände ein unsichtbares Netz zwischen den einzelnen Figuren, wodurch nach und nach eine Verbindung zwischen ihnen entsteht, die sich immer mehr verdichtet.

 

Ein Tanztheater über das Alleinsein und die Wiederentdeckung der Leichtigkeit des Lebens miteinander.

 

28., 29. und 38. April 2021 I 17:00 Uhr

YouTube

Tickets: office@mezzanintheater.at

ella

Ursula Graber

WOMAN HOOD

 

In der zeitgenössischen Tanzperformance „Woman Hood” wird das Publikum mit außergewöhnlichen Frauenfiguren wie der Medea, der Amazone, der Verrückten sowie der Bedeutung von Sisterhood konfrontiert. Diese vier Konzepte stellen neben handverlesener Musik und künstlerischen Kostümen das Grundgerüst dar, das durch Magie und viel Humor ergänzt wird. Wie eine Frau heute sein kann und will, mit diesen Fragen spielt Ursula Graber mit vollem Körpereinsatz.

 

19. März 2021 I 19:00 Uhr und 20. März 2021 I 20:00 Uhr

Online-Premiere mit anschließendem Artist Talk (Freitag auf Deutsch, Samstag auf Katalanisch)

Infos und Tickets: www.ursulagraber.com

Trailer: https://vimeo.com/511155046

mantel superwoman (c) Edi Haberl 13_1

Ursula Graber

STARLIGHT ‚KILLJOY‘ COQUELICOT

im Rahmen des Bündnis 0803

 

„Beeindruckend, was Graber mit bemerkenswert kraftvoller, selbstbewusst lasziver wie (zumeist verdeckt) feinfühlig-emotionaler Weiblichkeit auf die Bühne zaubert und/oder knallt. Es amüsiert, es geht unter die Haut und es tut auch weh. Auf jeden Fall bewirkt es etwas, dieses, ihr „selbstverständliches“ und damit glaubhaftes Tun. Die Vielfalt im Angesprochenen oder gar Assoziierbaren ist bei der Reduktion der eingesetzten Mittel eine beachtliche Leistung; überzeugend in seiner Geradlinigkeit, die auf kreativ künstlerischem Können beruht.“ Eveline Koberg, Tanzkritikerin

 

7. März 2021

Online, Anmeldung unter: hello@ursulagraber.com

Mehr Infos: http://www.ursulagraber.com/solo/2020/06/11/Starlight/

Trailer: https://vimeo.com/483132123

_MG_5225 (c) Clemens Nestroy

Hanna Rohn I Emma Berentsen

VERRÜCKTE

an interactive online performance

 

„Verrückte“ invites the audience into a space of stories. Together we will hear voices – ours, yours and those of female artists, who were deemed mad because they did not fit in as women* in society.
What are all the meanings of the word “verrückt” (mad)? Where do we draw the line between creativity and madness? How much mental suffering does art need – or does it, at all?
After a year of the Covid-19-pandemic, we are aware that the virus causes not only rising numbers of infections. Between performance, audio-piece and first aid course in mental health we question stigmas and romanticized ideas around mental suffering or wellbeing and the image of the mad artist.
Come visit us in our online group practice/laboratory/studio – simply from the safe space of your choice. It will be an attempt to have an honest conversation about sensitive experiences in the form of a performance in digital space.

 

3./6. März 2021 I 20:30 Uhr und 6. März 2021 I 17:00 und 20:30 Uhr

Online

Instagram: verruckte2021

 

hanna

Crowdfunding

TANZHAUS GRAZ

Jänner bis Februar 2021

 

Hilf mit, einen Ort zu erschaffen, an dem sich unterschiedlichste Tanzstile treffen und sich all Tanzenden willkommen fühlen!

Das Tanzhaus Graz soll ein Ort werden, an dem unterschiedliche Tanzstile aufeinandertreffen, der zum Austausch anregt und die Tanzszene auf Grund einer Gemeinsamkeit näher zusammenführt: Der Liebe zum Tanz. Ziel ist ein möglichst breit gefächertes Tanz- und Bewegungsangebot zu schaffen. Von Tanzstilen der Hip-Hop-Kultur und angrenzenden Stilen wie House über zeitgenössischen und modernen Tanz, Gesellschafts- und Paartanz, bis hin zu Körperarbeit und Yoga ist alles möglich.

Die Beteiligung am Crowdfunding ist sehr wichtig, da wirklich jeder kleine Betrag hilft, dieses große und großartige Projekt umzusetzen!

 

Kontakt und Infos: Samuel Kirschner I 0699 11 31 37 89
Crowdfunding: https://www.startnext.com/tanzhausgraz

tanzHaus-Graz-Logo-Farbe-mitte

Tanz Graz

ONLINE GET-TOGETHER

 

Wir laden die freie Tanz- und Performanceszene zum Austausch.

 

10. Dezember 2020 I 17:30 – 18:30 Uhr

Zoom-Anmelde-Link: kontakt@tanz-graz.at

tanz-netz-Vorankünder-Newsletter

SubsTanz

VERFALL

 

Erliegt der Mensch trotz besseren Wissens und erhöhter Reflexionsfähigkeit im Gegensatz zu allen anderen Tieren seiner Maßlosigkeit? Inwieweit verstärkt sich diese durch scheinbar gruppendynamische Effekte? Unser sozial anerkanntes Konsumverhalten scheint längst die uns zustehenden Ressourcen zu überschreiten. Erkennen wir die Limits unseres Planeten oder müssen Verbote unser Verhalten regulieren? Ist das ständige Verlangen nach mehr eine grundsätzlich menschliche Eigenschaft oder kann bewusster Verzicht auch bereichernd sein?

… Fragen, die sich die junge, zeitgenössische Grazer Tanzkompanie subsTanz rund um Choreografen Xianghui Zeng in ihrer zweiten Bühnennprodukt stellt.

 

23. und 24. Oktober 2020 I 19:30 Uhr

25. Oktober 2020 I 17:00 Uhr
Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz

 

Tickets: https://shop.ticketteer.com/substanz/e/evt_5f4cfa6ec53cf50015c8a11d

Information: 0664 92 40 499 I substanz19@gmail.com

121337293_1038152933283745_8974184289406459489_n

Clarissa Rêgo

MAR

 

„Mar“ ist der zweite Teil von Solo Studies, einer Trilogie von Solo-Performances, die von Migrationsbewegungen inspiriert sind. Solo Studies entspringt dem Umzug der Künstlerin von Südamerika nach Mitteleuropa, der sie sensibler und aufmerksamer für Fragen über Identität, Repräsentativität, Zugehörigkeit und Erinnerung gemacht hat. Jedes Solo hat als Achse eine weibliche Figur, die auf einen bestimmten Kontext und eine bestimmte Position beschränkt ist. Von dort aus erforscht sie, wie Langsamkeit und Ausdauer sowohl auf ihren Körper als auch auf den Körper jeder Person, die beim performativen Geschehen anwesend ist, wirken können. Sich Zeit nehmen, präsent sein, genau hinschauen und zuhören: Vielleicht ist dies der einzige Weg, sich auf diese Aufführungen einzulassen; Vielleicht ist dies auch der einzige Weg, die Welt, in der wir leben, besser zu verstehen.

 

16. und 17. Oktober 2020 | 20:00 Uhr
Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz

 

Tickets und Information: clarissarego@hotmail.com I 0650 57 18 526 (SMS)

 

Unterstützt von Stadt Graz und Land Steiermark.

120585202_2766961646857067_6354924372977348123_o

Ursula Graber

STARLIGHT „KILLJOY“ COQUELICOT

 

Der Spaß der Spaßverderberin. Zwischen Lust und Frust.

Die zeitgenössische Tänzerin Ursula Graber lässt ihrer Kreativität freien Lauf in einem Soloabend. Dafür stellt sie sich Fragen über Feminismus, Genuss-Emanzipation und Rollenbilder. Inspiriert von kritischen feministischen Theorien und Burlesque-Tanz schafft sie eine humorvolle und persönliche Performance, die zum Staunen und Nachdenken einlädt. “Sind alle Feminist*innen Spaßverderber*innen?”

 

 

4. und 5. September 2020 I 20:00 Uhr

6. September 2020 I 18:00 Uhr

Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8020 Graz

 

http://www.ursulagraber.com/news/2020/06/11/Starlight/


Tickets: https://bit.ly/2OK11Mo

117282138_1841110249376005_3515030183909712712_o

Marta Navaridas

ONÍRICA

Marta Navaridas creates a physically intense and visually compelling play between three performers, in which emotional and physical statesmanifest themselves as live sketches.

 

Concept/Artistic Direction: Marta Navaridas
Dramaturgy: Alexander Deutinger
Performance: Lau Lukkarila, Xianghui Zeng, Veza Fernández
Live-Music/Composition: Eduardo Raon, Manuel Riegler
Costumes: Johanna Lakner
Stage: Carlotta Bonura, Plan B
Outside Eye: Monika Klengel
Production- and Tour Management: Sophie Schmeiser
Production: PERFORMANCEINITIATIVE 22
Coproduction: SZENE Salzburg

 

21 February 2020 I 5pm and 8pm
22 February 2020 I 5pm and 8pm
23 February 2020 I 11am

Space04, Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz

 

Reservations: info@kunsthausgraz.at

Trailer: https://vimeo.com/368037378

84540226_10157319854482807_7767632776416722944_o

tanzNetz Graz

REDEN UND TANZEN #3

 

„Tanz trifft Theater“

Ein Kulturdialog in Kooperation mit spleen*graz 2020

 

Im Theater für junges Publikum hat der Tanz schon lange als Kunstform Einzug gehalten und zahlreiche Kooperationen zwischen Schauspieler*innen und Tänzer*innern sowie Regisseur*innen und Choreograph*innen sind entstanden.

 

Die Schauspielerin Nora Vonder Mühll und der Tänzer und Choreograf Ives Thuwis (zu sehen in Stück “Liebe üben”) geben in der spleen*bar im Scherbenkeller Einblicke in ihre Arbeit am Schnittpunkt von Tanz und Theater für junges Publikum.

 

Nach dem Dialog: Tanzen und Netzwerken zu Techno Punk vom austro-spanischen Glam Duo MOET: Marta Navaridas (synth/voc/drums) und Monique Fessl (synth/voc/drums).

 

10. Februar 2020 I 18:00 – 22:00 Uhr

spleen*bar, Scherbenkeller, Stockergasse 2, 8020 Graz

Spleen2020_Postkarte_A6-794x396

Save the Date:

tanzNetz Graz x Spleen 2020

 

Tanz im Kinder- und Jugendtheater.

Februar 2020

Spleen2020_Postkarte_A6-794x396

Performance für zeitgenössischen Tanz Graz

OPEN STAGE

 

Die IG Tanz Steiermark hat junge Tanzschaffende, die wenig bis keine Erfahrung in der Kreation eigener Stücke haben, dazu eingeladen, erstmals auf der Bühne zu stehen. Zu sehen sind elf Performances von und mit Tänzer*innen aus Graz.

 

25. Jänner 2020 I 20:00 – 22:00 Uhr

Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz

open stage

tanzNetz Graz

REDEN UND TANZEN #2

 

„Choreography: from fingernails to military parade“

 

In this lecture, choreographer and performer Marta Navaridas shares her perspective on artistic tools that can be used when dealing with choreography.

The lecture aims to widen the definition of dance by studying existing art works and adding reflections from her own experience into the mix.

 

Playlist: Marta Navaridas

 

4. Dezember 2019 I 18:00 – 22:00 Uhr

Lendhotel, Grüne Gasse 2, 8020 Graz

Sabine Hauswirth

Der November steht heuer in Graz ganz im Zeichen des zeitgenössischen Tanzes!

 

Drei Tanzproduktionen und das Tanzfilmfestival Dance on Screen stehen am Programm: The Loose Collective zeigt den dritten Teil der Trilogie „On Earth“ im Kristallwerk (Premiere: 15. November 2019). Es folgt „Hunger“ von und mit Veza Maria Fernandez Wenger und Christina Lederhaas im Volkshaus Graz (Premiere: 19. November 2019). Und nur einen Tag später präsentiert Emese Horti ihre dritte eigene Choreografie, „Third Culture Kid“ im Theater am Lend (Premiere: 20. November 2019).

 

Bei Besuch von mehreren Vorstellungen sind Tickets vergünstigt erhältlich. Einfach das erste (und zweite) Ticket zur nächsten Aufführung mitbringen!

Emese Horti

“Third Culture Kid“

 

„Woher kommst du?“ Emese ist in Budapest geboren, spricht aber perfektes Steirisch. In ihrem neuen Tanztheaterstück „Third Culture Kid“ beschäftigt sie sich mit den Fragen: Woher kommen wir? Wie wichtig ist das? Und was ist die richtige Antwort darauf? Ein Drittkultur-Kind hadert mit solchen Fragen. In Zeiten der Globalisierung gibt es immer mehr Kinder, die in mehreren Kulturen aufwachsen und sich darin bewegen.

 

Tanz: Emese Horti und Eric Martins

Ko-Kreation, Regie und Dramaturgie: Emese Horti und Elisabeth Wimmer

 

Premiere:

20. November 2019 I 20:15 Uhr

Theater am Lend, Wiener Straße 58a, 8020 Graz

Weitere Vorstellungen: 22./23./26./27. November 2019

Tickets: € 15,- / € 10,- // bei Besuch einer anderen Vorstellung: € 10,- / € 8,-

unnamed

Veza Fernandez und Christina Lederhaas

„Hunger“

 

Christina Lederhaas und Veza Fernandez entwickeln eine viszerale Choreografie der Nähe und des Koexistierens von körperlichen und mentalen Sehnsüchten, welche neue Handlungsmöglichkeiten des Miteinanders jenseits des nur Menschlichen hervorruft. Ein immer wandelnder Tanz zwischen zwei Körpern, die nie aufhören können sich gegenseitig einzuverleiben, bis sie gemeinsam zu einer unüblichen polyrhythmischen Kollaboration werden.

 

Konzept und Choreographie: Veza Fernandez und Christina Lederhaas

Performance: Veza Fernandez, Christina Lederhaas und Gäste

 

Premiere:

19. November 2019 I 20:00 Uhr

Volkshaus Graz, Lagergasse 98a, 8020 Graz

Weitere Vorstellungen: 20./21./22./23. November 2019

Tickets: € 14,- / € 10,- // bei Besuch einer anderen Vorstellung: € 10,- / € 8,-

HUNGER_VORDERSEITE copy

The Loose Collective

“On Earth. Part III.“

 

The Loose Collective präsentiert eine posthumanistische Performance in einer Retro Bar der Zukunft. Mit Tanz, Karaoke, Wehmut, Hoffnung und Herz.

 

Regie: Gunilla Heilborn

Performance: Guenther Berger, Alex Deutinger, Alexander Gottfarb, Marta Navaridas, Anna Maria Nowak, Frans Poelstra

 

Premiere:

15. November 2019 I 20:00 Uhr

Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz

Weitere Vorstellungen: 16./20./21./22./23. November 2019

Tickets: € 16,- / € 12,- // bei Besuch einer anderen Vorstellung: € 10,- / € 8,-

TLC@Kati.Göttfried2

Valentina Moar

Dance on Screen Festival

4th edition

 

Dance on Screen präsentiert 65 internationale Tanzfilme, darunter preisgekrönte Werke genauso wie Uraufführungen, Europapremieren und europäische Kooperationen.

 

Künstlerische Leitung: Valentina Moar

Produktionsassistenz: Marco Schretter

15./16. November 2019 I 19:00 Uhr

17. November 2019 I 16:00 Uhr

Space04, Kunsthaus, Lendkai 1, 8020 Graz

Tageskarte: € 12,- / € 9,- // bei Besuch von zwei anderen Vorstellungen: € 9,-

2-Tages-Pass: € 20,-

3-Tages-Pass: € 26,-

2019-10-15_danceonscreen_flyer-front

IG Tanz Steiermark

Schnupperwoche

 

Die IGTanz Steiermark lädt von 30. September bis 4. Oktober zur Schnupperwoche auf der Tanzebene.

Mit dabei: Ursula Graber, Xianghui Zeng, Emese Horti, Cathrin-Marie Fuchs, Samuel Kirschner, Jessica Moretto, Bruna Diniz Afonso, Margret Hausegger.

 

2. September bis 4. Oktober 2019 I 17:00 – 21:00 Uhr

Tanzebene, Orpheumgasse 11, 8020 Graz

71535209_2418260641583727_1820448946703564800_n

tanzNetz Graz

REDEN UND TANZEN #1

 

Herbstzeit ist Förderansuchenzeit. Natürlich gibt es kein Erfolgsrezept, wie ein gutes Ansuchen aussehen muss.

Aber es gibt eine Menge Dinge, die es zu beachten gilt. tanzNetz Graz hat zwei erfahrene Kulturmanagerinnen –

Katharina Dilena (Assistentin der Geschäftsführung DAS ANDERE THEATER) und Monika Klengel (Geschäftsführerin Theater im Bahnhof) –

eingeladen, um in einem zweistündigen Workshop Anregungen und Tipps für eine erfolgreiche Antragstellung zu geben.

Danach wird getanzt, und zwar ausgiebig.

 

Playlist: Emese Horti

 

2. Oktober 2019 I 18:00 – 22:00 Uhr

Lendhotel, Grüne Gasse 2, 8020 Graz

d9ac2646-2d74-410f-8034-5a7d23e4a1c9

tanzNetz Graz Kick-off

Dancing on the Rooftop

 

Wir laden in Kooperation mit der IGTanz Steiermark zu einem ersten Netzwerk-Event um uns,

unser Angebot und unsere Vision vorzustellen und gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen.

Danach wird zu den Sounds der SOULbRÜDER getanzt! Die Soulbrüder sind vier Djs,

die verschiedene Genres schätzen, doch tief in ihrem Herzen nur Platz für geschnalzten Funk und Soul haben.

 

3. Juli 2019 I 18:00 – 22:00 Uhr

Lendhotel, Grüne Gasse 2, 8020 Graz

86ecef5f-9489-4cd7-91fc-e07cdcaa5988

Aktuelle Aufführungstermine in der Steiermark sowie von steirischen Tanzschaffenden auf nationaler und internationaler Ebene

nehmen wir sehr gerne in den monatlichen Newsletter auf.